TGNS in den Medien

Zwei neue Artikel über das, was Trans* wirklich ausmacht und wo wir Transmenschen in der Schweiz auf rechtlicher Ebene gerade stehen. Sterilisation zur Bedingung gemacht von Cristina Neuhaus Wer in einem weiblichen Körper geboren, offiziell als Mann durchs Leben gehen will, muss vor Gericht. Oft wird die Sterilisation zur Bedingung gemacht. Für den Zürcher Juristen […]

Schweiz: Rechtslage von LGBT-Menschen weiterhin lückenhaft

Die Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) hat ihren Menschenrechtsbericht zur Schweiz veröffentlicht. Der Report verzeichnet erfreuliche Verbesserungen, doch vor allem auf dem Gebiet von LGBT-Rechten gibt es nach wie vor grosse Lücken. Mehrere Schweizer LGBT-Verbände fordern eine rasche Umsetzung der kritisierten Punkte. Der Bericht bestätigt, dass die Schweiz ein sicheres Land ist und viele Entwicklungen positiv seien. Doch gebe es weder eine umfassende und effektive […]

TGNS-Rechtsberatung erhält Gleichstellungspreis

Transgender Network Switzerland erhält den mit 20‘000 Franken dotierten Gleichstellungspreis der Stadt Zürich 2014. Ausgezeichnet wird die Rechtsberatung, die ehrenamtlich und gratis Transmenschen bei rechtlichen Problemen unterstützt.   Die Rechtsberatung von TGNS Die TGNS-Rechtsberatungsstelle ist die einzige auf Transrechte spezialisierte Stelle in der Schweiz. «Ich bin Nadine, eine Transfrau und möchte auch im Pass Nadine […]

Dänemark: Vorreiter für Transmenschen

12. Juni 2014 Gestern hat das dänische Parlament in letzter Lesung eine bahnbrechende Gesetzesrevision über die Änderung von Name und amtlichem Geschlecht von Transmenschen* verabschiedet: Es beruht als erstes in Europa allein auf der Selbstdeklaration der Person. Weder medizinische Massnahmen noch psychiatrische Gutachten sind erforderlich. Für die Antragstellenden gilt allein eine Altersbeschränkung von 18 Jahren […]

Trans-Rechte – jetzt!

Sarah, eine 23-jährige Restauratorin, steht kurz vor dem Abschluss der Fachhochschule. In der Zeit zwischen den Abschlussprüfungen und einem erhofften Stellenantritt plant sie, geschlechtsangleichende Operationen vornehmen zu lassen. Damit sie in den Stellenbewerbungen gleiche Chancen hat wie ihre Schulkolleg_innen, will sie alle ihre Zeugnisse auf Sarah ändern lassen und auch amtlich als Frau anerkannt werden. […]

Im falschen Leib

5.12.2013 «Ein Transmann hat einen Frauenkörper und fühlt sich durch und durch als Mann. Eine Transfrau hat eine tiefe Stimme und Bartwuchs, aber eine weibliche Identität. Die Irritation ist gross, wenn die Geschlechterfrage nicht eindeutig ist. Entweder Mann oder Frau, nichts scheint auf den ersten Bick so klar wie das. Aber die Verunsicherung ist gross, […]

Uni Zürich: Gender Policy angepasst

Die Universität Zürich hat ihre «Gender Policy» um das Thema Geschlechtsidentität erweitert. Nun heisst es unter Punkt 3: «Das Geschlecht bzw. die Geschlechtsidentität sowie ein Wechsel derselben dürfen keine nachteiligen Folgen für die betreffenden Personen haben.» Wir hoffen, dass die Umsetzung in die Praxis (neuer Name für Legi, in Seminaren, für Zeugnisse etc.) nun unkompliziert […]

Neue Praxis für Transsexuelle

16.9.2013 In Luzern erhalten Transmenschen bald professionelle Betreuung. Jil Lüscher beschreibt, weshalb das auf dem Weg von «männlich» zu «weiblich» so wichtig ist. Es handelt sich auch in Fachkreisen um die Exoten unserer Gesellschaft. «Transsexuelle haben es schwer, eine vernünftige Betreuung zu finden», sagt Psychiater Horst Haupt, der an der Luzerner Tribschenstrasse eine Praxis führt. […]