Zürich schreibt inklusiv

Die Stadt Zürich gibt sich ein neues Sprachreglement, um nicht binäre Menschen in den Texten der Stadtverwaltung sichtbar zu machen. Als Grundsatz legt das revidierte Sprachreglement fest, dass Personen aller Geschlechter sprachlich gleichberechtigt behandelt werden. Dazu wird der Genderstern neu eingeführt. Wir sind sehr erfreut, hat sich der Stadtrat für den Genderstern und damit für ein typographisches Zeichen, das auch in der Community beliebt ist, entschieden. Dank dem …

Hate Crime Bericht

Medienmitteilung von Transgender Network Switzerland (TGNS), Lesbenorganisation Schweiz (LOS) und Pink Cross Zum IDAHOBIT, dem Internationalen Tag gegen LGBTI-Feindlichkeit, veröffentlichen TGNS, LOS und Pink Cross den neusten Hate Crime Bericht. Er zeigt: Die Abstimmung über die “Ehe für alle” brachte insbesondere lesbischen, bisexuellen und schwulen Personen mehr Sichtbarkeit, aber nicht mehr Sicherheit für die queere …

Medienkritik: «Gredig direkt»

Am 31. März 2022 war die deutsche Autorin Alice Schwarzer bei der SRF Sendung «Gredig direkt» zu Gast, um ihr neues Buch über den angeblichen trans Hype zu bewerben. Auch wenn der Moderator mitunter Anläufe nahm, ihrer Polemik entgegenzusteuern, blieb das Ganze doch sehr frustrierend und irreführend mit vielen Fehlinformationen und unbelegten, unwidersprochenen transfeindlichen Behauptungen …

Call for Volunteers: Content Group

Hast Du Lust, dich für unsere Community zu engagieren? Wir suchen 6 Menschen, die gerne News und Infos zusammenstellen, texten und damit die verschiedenen Plattformen bespielen. Ihr könnt euch innerhalb des Teams so organisieren, wie es für euch stimmt und diejenigen Arbeiten übernehmen, die euch am meisten liegen. Genauere Infos: 

Trans Congress: Programm ist online

Der Trans Congress ist ein unvergessliches Erlebnis für trans, non-binäre und nicht geschlechtskonforme Menschen sowie für ihre Angehörigen, Freund_innen und Verbündeten. Wir wollen damit einen Raum schaffen, um sich auszutauschen, zu verbinden und voneinander zu lernen. Stattfinden wird der diesjährige Kongress online, jeweils am ersten Sonntag von September bis Dezember.

Crowdfunder_in gesucht!

Du sprühst vor Ideen, wie Geld für eine gute Sache beschafft werden kann? Kommunikation und  Menschen begeistern sind dein Ding? Dein Herz schlägt für Menschenrechte und ganz besonders  für die Anerkennung von Menschen mit nicht binärer Geschlechtsidentität?  Dann bist du unsere gesuchte  Crowdfunder_in  Transgender Network Switzerland (TGNS), die nationale Organisation von und für trans Menschen,  …

Étienne Rembold in der Gleichstellungskommission

Der Regierungsrat Basel-Stadt hat, auf Vorschlag von TGNS, Étienne Rembold als Mitglied der Gleichstellungskommission gewählt. Basel-Stadt ist damit der erste Kanton, der seine Gleichstellungskommission bewusst und in Kooperation mit uns um die trans Perspektive ergänzt.  Étienne, der einen Studienabschluss in Gender Studies und Gesellschaftswissenschaften sowie Game Studies hat, ist seit 2016 bei TGNS aktiv und …

LGBT-Gesundheitsumfrage: Mach mit!

In der Schweiz fehlen aussagekräftige Daten zur Gesundheit von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans Menschen und deren Zugang zur Gesundheitsversorgung. Die @Hochschule Luzern führt deshalb im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit @BAG OFSP UFSP die schweizweit erste umfassende LGBT-Gesundheitsbefragung durch. Die Resultate sollen dazu dienen, gesundheitliche Chancengleichheit zu schaffen sowie zentrale Bedürfnisse und mögliche Lücken zu …

Kein Erfolg für die SVP

Die SVP ist gescheitert mit dem Versuch, gegen die erleichterte Änderung des (binären) Geschlechtseintrags das Referendum zu ergreifen. Damit ist klar, dass das neue Verfahren kommen wird, aber noch nicht ab wann. Zu den ausführlichen Informationen über die Änderung des Geschlechtseintrags

«Keine Ruhe geben»

Immer wieder verbreiten gerade die grossen Schweizer Medienplattformen transfeindliche, verleumderische und unbelegte Darstellungen. In der vergangenen Woche trafen gerade zwei happige Beiträge kurz hintereinander ein. Während der Tages-Anzeiger trans Männern internalisierten Frauenhass unterstellte, holte die NZZ mit einem Plädoyer für die transfeindlichen Bewegungen in Großbritannien gegen trans Kinder aus. Zu unserer grossen Freude erhielten wir …