Frauenfeld: trans Theateraufführung «Fremdkörper»

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Datum/Zeit
Date(s) - 25 Apr 2018
8:00 PM - 8:15 PM
iCal
0

Ort
Eisenwerk


Das Ein-Personen-Stück «Fremdkörper» ist das sensible Porträt eines Menschen, der droht, an den Erwartungen und Vorurteilen der Gesellschaft zu zerbrechen. Eva – einer trans Frau – lässt uns einen Blick in ihre Seele werfen. Nach Jahren des Selbstbetrugs hat sie den Weg aus dem Unterbewusstsein in die Realität gefunden. Es fehlt nur noch die eine grosse Operation, die den kleinen Unterschied zwischen den Geschlechtern für immer beseitigen soll. In den letzten Stunden vor der OP gerät Eva in ein Zwiegespräch mit sich und ihrem alten Ich M., das sie für immer auslöschen will.

Die Schauspielerin Eva Ketterer zeigt sehr eindrücklich im Zwiegespräch und mittels Pantomime wie sich trans Menschen fühlen, was sie auf ihrem Weg alles durchleben. Für die Recherche haben sie und Regisseur Dietmar Paul mit mehreren Transfrauen gesprochen. «Für viele ist es eine schizophrene Situation. Die innere Zerrissenheit und die Frage: Wie weit bestimmen mich meine Gefühle und wie weit der Blick von aussen?»

Eine Produktion des Kulturveranstalters und Theatervereins DAS KLIMA
Regie und Buch: Dietmar Paul
Spiel: Eva Ketterer

Aufführungen:
St.Gallen
Freitag, 4. Mai 2018, 20 Uhr
Samstag, 5. Mai 2018, 20 Uhr
Jeweils im Theater 111, Grossackerstr. 3, St.Gallen
www.theater111.ch

Frauenfeld
Mittwoch, 25. April 2018, 20 Uhr
Eisenwerk, Industriestr. 23, Frauenfeld
www.eisenwerk.ch

Herisau
Freitag,27. April 2018, 20 Uhr
Tanzraum, Mühlebühl 16a, Herisau
www.tanzraum.ch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen