Herzlich willkommen, Senata!

Senata.WagnerEs ist eine Premiere: Zum ersten Mal hat TGNS als Arbeitgeber_in eine Stelle zu vergeben. Zustande gekommen ist dies dank der Solidarität vieler TGNS-Mitglieder und anderer Gönner_innen, die über zwei Jahre einen regelmässigen Beitrag leisten werden, um die Stelle zu finanzieren. An dieser Stelle ein ganz herzlicher Dank an Euch!

Wir freuen uns, dass wir mit Senata Wagner eine tatkräftige und wortgewandte Person gefunden haben, die ab 7. September 2015 das Sekretariat und die Unterstützung des Vorstands übernimmt. Sie ist 27 Jahre alt und wohnt in Uster.

Senata möchte sich Euch mit diesen Worten vorstellen:
Ich liebe Wasser in allen Formen; den subtilen Chlorgeruch auf der Haut; Fische, die prinzipiell gegen den Strom schwimmen; als Erste die jungfräuliche Wasseroberfläche eines Schwimmbads zu durchbrechen; das Knacken der Eiswürfel, wenn sie in heissen Tee gegeben werden.
Im Juni habe ich meinen MA in Religionswissenschaft und Gender Studies an der Universität Zürich abgeschlossen. Durch die Anstellung bei TGNS kann ich mein erworbenes Fachwissen auf gesellschaftspolitischer Ebene einbringen und hoffentlich dazu beitragen, dass das Geschlecht als starre Grösse an Bedeutung verliert. Ich möchte mich für eine Auflockerung der heteronormativen Zwänge und mehr Toleranz gegenüber Personen, die nicht in den vorgefertigten gesellschaftlichen Rahmen zu passen scheinen, einsetzen.

Der TGNS-Vorstand begrüsst Senata herzlich und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen