Rollenbilder, Sexismus und Trans*

«Kein Raum für Sexismus» lautet das Thema der aktuellsten Ausgabe der Fachzeitschrift Frauenfragen, welche die Eidg. Kommission für Frauenfragen (EKF) alljährlich herausgibt. Sie zeigt auf, was Sexismus mit Rollenstereotypen und den Machtverhältnissen zwischen Frauen und Männern zu tun hat. Beleuchtet wird sowohl die Auswirkung von Stadtplanung auf die Geschlechterbilder als auch der Zusammenhang zwischen zunehmender gesellschaftlicher Sexualisierung und Sexismus. Geklärt wird zudem, wie es mit dem Schutz vor Sexismus aussieht. Nicht zuletzt zeigt sich in Interviews und Porträts, was Engagement gegen Sexismus alles beinhalten kann.

Niklaus Flütsch HomepageAuch die Trans-Thematik kommt wohl erstmals in der Zeitschrift vor. In einem ausführlichen Portrait wird der trans Gynäkologe Niklaus Flütsch vorgestellt. Er spricht nicht nur über sein Leben, sondern auch über Diskriminierung, gesellschaftliche Vorurteile und seinen Wunsch nach noch grösserer Sensibilisierung und Aufklärung der Gesellschaft über Transmenschen, die am besten schon in der Schule beginnen muss.

Wie die Informationsplattform Humanrights.ch feststellt, sind in der Schweiz Sexismus und Geschlechterstereotypen nach wie vor weit verbreitet. Die Folgen davon betreffen alle Frauen, doch besonders auch Lesben und Transmenschen, die immer noch starke Benachteiligungen im Bildungswesen, dem Arbeitsmarkt oder in der Politik erfahren. Immer wieder wird daher die Schweiz z.B. vom UNO-Ausschuss gegen Frauendiskriminierung (CEDAW) darauf hingewiesen, diese Benachteiligungen und Diskriminierungen zu beseitigen. Massnahmen im Bildungsbereich und vor allem auch in den Medien sollten stereotype Geschlechterbilder aufbrechen. Dass diese in ganz besonderem Masse auch für die Beschäftigung mit Transthemen und für die Verbesserung der Lebenssituation von Transmenschen allgemein gilt, kann nicht oft genug gesagt werden.

Mehr dazu: humanrights.ch

Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen (EKF), Fachzeitschrift Frauenfragen 2013: Kein Raum für Sexismus: Das PDF kann hier heruntergeladen werden.
FF 2013 web

Artikel über Niklaus Flütsch:
FF 2013 Niklaus Flütsch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen