Uni Zürich: Gender Policy angepasst

Die Universität Zürich hat ihre «Gender Policy» um das Thema Geschlechtsidentität erweitert. Nun heisst es unter Punkt 3:
«Das Geschlecht bzw. die Geschlechtsidentität sowie ein Wechsel derselben dürfen keine nachteiligen Folgen für die betreffenden Personen haben.»

Wir hoffen, dass die Umsetzung in die Praxis (neuer Name für Legi, in Seminaren, für Zeugnisse etc.) nun unkompliziert und speditiv erfolgt – auch rückwirkend zur Änderung von Abschlusszeugnissen und Urkunden.

Gender Policy Uni ZH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen