Fachtagung „Transmenschen in der Schweiz. (Menschen-) Rechtliche Fragen zur Geschlechtsidentität: Selbstbestimmung oder Bevormundung?“

Wie ist die aktuelle Rechtslage zur Änderung des Namens und amtlichen Geschlechts? Unter welchen Voraussetzungen kann eine medizinische Geschlechtsangleichung vorgenommen und nach KVG übernommen werden? Ist das Gleichstellungsgesetz anwendbar? Wo steht die Schweiz dabei im europäischen Vergleich?
Nach den Vorträgen ist jeweils Zeit zur Diskussion und für weitere Fragen vorgesehen.

Zielpublikum
Die Veranstaltung wendet sich an alle Personen, die mit Rechtsfragen rund um das Thema Trans* (Transidentität, Transsexualität) zu tun haben: Jurist_innen, Vertreter_innen von Gerichten und Verwaltungen, Gleichstellungsstellen, Schlichtungsstellen, Menschenrechtsorganisationen, LGBT-Organisationen, Geschlechterforschung, Vertreter_innen aus dem Gesundheitswesen und der Krankenkassen sowie nicht zuletzt an Transmenschen selbst.
Ziel ist die Vermittlung von aktuellen Forschungserkenntnissen und Informationen zur juristischen und medizinischen Praxis. Im Fokus stehen auch die Selbstbestimmung von Transpersonen und der Aspekt der Menschenrechte.

Anmeldung zur Tagung ab sofort bis zum 12. November 2012, siehe Flyer mit Anmeldung.

Tagungsgebühr: 100.- Fr. (reduziert für TGNS-Mitglieder).

Siehe auch unter: Tagungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen